Einhebelkartusche mit Keramikscheiben

Einhebelkartuschen sind für den Einbau in Ein-Griff-Mischbatterien konzipiert und agieren dabei als Steuer- und Regeleinheit.

Bei dieser Art von Armaturen befindet sich die Bedienung in Form eines Hebels entweder oben oder seitlich am Armaturenkörper. Die Kartusche mischt heißes und kaltes Wasser, bevor es aus dem Auslauf fließt.

Die einfache Bedienbarkeit des Hebels der Armatur ist abhängig von der Leichtgängigkeit der Kartusche. Um dies über einen langen Zeitraum zu erreichen, ist es notwendig, auf qualitativ hochwertige Keramikscheiben und entsprechende Komponenten zurückzugreifen.

Für den richtigen Komfort sorgt neben dem großen Durchfluss auch der große Bedienwinkel des Promix, um die ausgewählte Temperatur präzise anwählen zu können.

Dieses Produkt ist in den Ausführungen Promix 25, Promix 35 und Promix 40 erhältlich. Sonderausführungen mit Wassersparfunktion und Temperaturbegrenzung sind lieferbar.

Funktion des Promix

Die Wassertemperatur und -menge werden mit dem Promix gleichzeitig gesteuert. Die stufenlose Regelung der Wassermenge (auf und ab) und der Wassertemperatur (rechtsdrehend = kalt, linksdrehend = warm) erfolgt über den Griff, der mit der Spindel des Promix verbunden ist.

Die Bodenplatte des Promix weist drei Öffnungen auf. Durch die jeweilige Öffnung wird kaltes und warmes Leitungswasser zugeführt und durch die dritte Öffnung das gemischte Wasser abgeführt.

Im Inneren befinden sich u.a. zwei verschleißfreie Keramikscheiben.

Dabei weist die Einlass- Scheibe die gleiche Lochgeometrie der Bodenplatte auf und ist im Gehäuse des Promix fixiert. Die Spindel ist über einen Adapter mit der keramischen Steuerscheibe verbunden. Über diese Steuerscheibe und deren Mischkammer erfolgt der Wasserzufluss und -abfluss über die entsprechenden Öffnungen in der Einlass-Scheibe.