Thermostatische Regeleinheit

Bei dem Flühs Thermostatventil handelt es sich um ein Produkt, das sich durch seine neue Konstruktion und die Verwendung qualitativ hochwertiger Komponenten und Präzisionsdrehteile aus Spezialmessing vom Wettbewerb abhebt.

Der Thermostar kann sowohl in herkömmlichen Thermostatarmaturen als auch in Duschpaneelen eingesetzt werden.

Durch die Verwendung der neusten Thermoelemente-Generation und der Einhaltung sehr enger Toleranzlagen bei den Komponenten, gewährleistet der Thermostar bei hoher Reaktionsgeschwindigkeit eine konstante Wassertemperatur.

Anwendung findet hierbei der patentierte Differenzialantrieb in der oberen Steuereinheit. Dieser verhindert eine durch Druckschwankungen hervorgerufene Selbstbetätigung des Thermostatventils. 

Zudem ermöglicht die patentierte Notsteuerung die manuelle Funktion des Thermostar auch bei ausgefallenem Thermoelement.

Bei Ausfall des Kaltwasserzulaufs wird der Thermostar durch den Verbrühschutz selbstständig abgestellt.

Funktion des Thermostar

Die grundsätzliche Aufgabe des Thermostar besteht darin, bei einer voreingestellten Temperatur des Mischwassers Druck- und Temperaturschwankungen im Kalt- bzw. Warmwasserzulauf auszugleichen, damit ein konstantes Niveau der Temperatur gehalten wird. 

Hierzu weist der Thermostar im Inneren ein Thermoelement auf, das sich bei Kälte zusammenzieht und bei Wärme ausdehnt. Dieses Thermoelement ist mit einem Spezialwachs gefüllt.

Das Thermoelement befindet sich im Zentrum des Thermostar und wird im Einsatz kontinuierlich vom Mischwasser umströmt.

Dieses Element ist mit einem Schieber verbunden, der durch die Bewegung des Thermoelements den Zulauf des Heiß- und Kaltwassers steuert. Aufgabe hierbei ist es, dass bei zu heißem Mischwasser mehr Kaltwasser zugeführt wird und bei zu kühlem Mischwasser mehr Heißwasser zugeführt wird.

Zur Einstellung der gewünschten Mischwasser-Temperatur wird über den Griff die Spindel des ­Thermostar bewegt. Diese wiederum ist Bestandteil des Differenzialantriebs, welcher über einen Zylinder den Schieber betätigt.

Durch die Rechtsdrehung der Spindel wird eine kältere Einstellung und durch die Linksdrehung  eine entsprechend wärmere Einstellung des Mischwassers erreicht.

Thermoelement und Schieber werden zwischen zwei hochpräzisen Federn dynamisch gelagert.

Durch den Einsatz von Ringsieben aus hochlegiertem Edelstahl wird wirkungsvoll verhindert, dass Schmutzpartikel mit dem zugeführten Wasser in den Thermostar eindringen und zu einer Fehlfunktion führen.

 

tl_files/ct_fluehs/medien/bilder/thermostar_startseite.png
Sehen Sie die Funktionsweise des Thermostar und des Lifetime Motion-Ventils.
 


Für detaillierte Informationen kontaktieren Sie bitte info@fluehs.de.